Mobilitätsmanagement für Unternehmen

Mobilität ist ein bedeutender Faktor in unserer Gesellschaft und wichtig für jedes Unternehmen. Die Erreichbarkeit des Unternehmens, der Transport von Produkten, die Organisation von Dienstleistungen und Logistik, die Kundenbetreuung und die Arbeitsverhältnisse der Beschäftigten lassen sich unter dem Stichwort "Betriebliche Mobilität" zusammenfassen.

Mobilitätsprogramme haben Ziele, Maßnahmen und technische Hilfen für eine wirtschaftliche und umweltverträgliche Abwicklung des unternehmensbezogenen Verkehrs einschließlich des innerbetrieblichen Werkverkehrs zum Inhalt. Sie können durch eine institutionalisierte Mobilitätsberatung gefördert werden.

Mögliche Handlungsfelder sind:

  • Wegstreckenempfehlungen für Beschäftigte und Kunden
  • betriebliche Parkraumbewirtschaftung
  • kostensparendes Dienstreisemanagement
  • Anreize zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Beschaffung von Jobtickets
  • Förderung von Fahrgemeinschaften
  • Förderung des Radverkehrs
  • Empfehlungen über spritsparendes Fahren
  • Auswahl von Transportmitteln und Transportstrecken
  • Einsatz von Routenplanern und Navigationssystemen

Tipp: Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur bietet in seinem Onlineauftritt ausführliche Informationen zum Thema "Mobilitätsmanagement" an und führt neben einer Checkliste auch Praxisbeispiele aus Unternehmen auf, die bereits entsprechende Maßnahmen umsetzen. Dort finden Sie ebenso eine Liste mit Kontaktstellen, an die Sie sich wenden können, wenn Sie in Ihrem Unternehmen solche Maßnahmen einführen wollen.

Keine zugeordnete Leistungen vorhanden.

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur hat ihn am 13.10.2015 freigegeben.