Kontrolle der Lebensmittelsicherheit

Die Verbraucher vor gesundheitlichen Risiken durch Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs und vor Täuschung zu schützen - das ist das Ziel der Lebensmittelüberwachung in Deutschland.

Dies ist zunächst Aufgabe der Betriebe selbst, die eigenverantwortlich im Wege der betrieblichen Eigenkontrollen zur Erfüllung ihrer Sorgfaltspflicht die Sicherheits- und Qualitätsanforderungen überwachen müssen. Die amtliche Überwachung ist die "Kontrolle der Kontrolle", das heißt, sie überwacht die Wirksamkeit dieser betrieblichen Eigenkontrollen.

Nach diesem Grundsatz findet in Baden-Württemberg die Kontrolle der Lebensmittelsicherheit "vom Acker bis auf den Teller" auf allen Produktionsstufen statt.

Tipp: Nähere Informationen finden Sie beim Thema "Verbraucherschutz und Ernährung" auf den Internetseiten des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Die amtliche Überwachung ist zuständig für:

Tipp: Detaillierte Informationen zur amtlichen Untersuchung verschiedener Produkte und Lebensmittel erhalten Sie auf den Seiten der Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter (CVUA).

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat ihn am 07.07.2015 freigegeben.