Fördermaßnahmen und finanzielle Hilfen

Forschung und daraus folgende Innovation sind für die jeweiligen Unternehmen oft mit großen finanziellen Investitionen verbunden. Sie haben eine Idee für ein innovatives Produkt oder eine Dienstleistung, wissen aber nicht, wie Sie Forschung und Entwicklung finanzieren sollen? Informieren Sie sich hier, welche finanziellen Hilfen Ihnen eventuell zustehen könnten.

Finanzielle Förderungen in Baden-Württemberg

Seit Februar 2008 gibt Baden-Württemberg als erstes Bundesland Innovationsgutscheine an kleine und mittlere Unternehmen aus. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten die Unternehmen eine finanzielle Förderung für die Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte oder Dienstleistungen beziehungsweise für deren qualitative Verbesserung.

Innovationsgutscheine gibt es zu

  • 2.500 Euro (Innovationsgutschein A)
    für wissenschaftliche Tätigkeiten im Vorfeld der Entwicklung eines innovativen Produkts, einer Dienstleistung oder einer Verfahrensinnovation, z.B. Technologie- und Marktrecherchen, Machbarkeitsstudien, Werkstoffstudien, Designstudien, Studien zur Fertigungstechnik
  • 5.000 Euro (Innovationsgutschein B)
    für umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die darauf ausgerichtet sind, innovative Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen bis zur Markt- beziehungsweise Fertigungsreife auszugestalten, z.B. Konstruktionsleistungen, Service Engineering, Prototypenbau, Design, Produkttests zur Qualitätssicherung, Umweltverträglichkeit
  • 20.000 Euro (Innovationsgutschein B Hightech für Start-up Unternehmen)
    für umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten im Rahmen eines innovativen Gründungsvorhabens in den Zukunftsfeldern: Nachhaltige Mobilität; Umwelttechnologie, Erneuerbare Energie und Ressourceneffizienz; Gesundheitswirtschaft, Lebenswissenschaften; IKT, Green IT und intelligente Produkte
  • 5.000 Euro (Innovationsgutschein C für Kleinstunternehmen und Freiberufler aus der Kreativwirtschaft - Kreativgutschein)
    für die Erstvermarktung von neuen, kreativen Produkten und Dienstleistungen und den Schutz von geistigem Eigentum mit Hilfe von Marken und Geschmacksmustern

Darüber hinaus gibt es beispielsweise folgende finanzielle Förderungen für den Technologie- und Innovationsbereich:

Tipp: Wenn Sie eine Innovation zum Anlass genommen haben, um ein Unternehmen zu gründen, sollten Sie auch überlegen, welche Förderungen für Existenzgründerinnen und Existenzgründer für Sie infrage kommen könnten. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Lebenslage "Unternehmen gründen" im Kapitel "Finanzielle Hilfen und Förderprogramme".

Wettbewerbe

Neben klassischen Förderungen in Form von Darlehen oder Zuschüssen haben Sie auch die Möglichkeit, mit Ihrer Innovation an Wettbewerben teilzunehmen und so vielleicht einen Teil Ihrer Investitionen in Form eines Preisgeldes zurückzubekommen. Für Unternehmerinnen und Unternehmer aus Baden-Württemberg kommen folgende Wettbewerbe infrage:

Eine Gesamtübersicht über die Innovationspreise, für die sich baden-württembergische Unternehmen bewerben können, bietet der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag.

Förderprogramme auf Bundesebene

Neben den Förderungen des Landes Baden-Württemberg gibt es noch diverse Förderprogramme auf Bundesebene, die Sie als Unternehmerin oder Unternehmer aus Baden-Württemberg ebenfalls in Anspruch nehmen können:

  • Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) als Basisprogramm des Bundes für die marktorientierte Technologieförderung des Mittelstandes
    Gefördert werden unter anderem Kooperationsprojekte im Bereich Forschung und Entwicklung. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Geschäftsbetrieb in Deutschland.
  • Das ERP-Innovationsprogramm für klein- und mittelständische Betriebe, das die KfW Mittelstandsbank anbietet. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Verfahrensbeschreibung.
  • Im Rahmen des Programms SIGNO Deutschland werden Hochschulen, Unternehmen sowie Erfinderinnen und Erfinder mit dem Ziel des Schutzes von Ideen für die gewerbliche Nutzung gefördert.
  • Weitere Informationen zu Förderprogrammen bietet die Förderdatenbank des Bundes, in der Sie nach Programmen aus dem Förderbereich "Forschung & Innovation" suchen können. Hier finden Sie alle Landes-, aber auch Bundes- und EU-Förderungen auf einen Blick.
  • Einen Überblick über die Förderbereiche der Technologiepolitik des Bundes finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.
  • Die Bundesregierung bietet zudem Unterstützung über die Förderberatung "Forschung und Innovation". Die Förderberatung ist zugänglich über ein kostenfreies Beratungstelefon (Tel. 0800/26 23 008) oder per E-Mail (beratung@foerderinfo.bund.de). Für forschende Unternehmen wurde ein spezieller Lotsendienst eingerichtet (kostenfreies Telefon: 0800/26 23 009).

Finanzielle Hilfe für die Eintragung von Schutzrechten

Wenn Sie etwas erfunden haben, sich die Kosten eines Patents oder eines anderen Schutzrechtes jedoch nicht leisten können, können Sie Verfahrenskostenhilfe vor dem Deutschen Patentamt beantragen.

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Finanz-und Wirtschaftsministerium hat ihn am 13.08.2015 freigegeben.