Landeserdbebendienst Baden-Württemberg (LED)

Aktuelle Informationen zu regionalen und überregionalen Erdbebenmessungen bietet Ihnen der Landeserdbebendienst Baden-Württemberg (LED). Der LED wird innerhalb des Regierungspräsidiums Freiburg vom Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) betrieben. Die Arbeiten erfolgen in ständiger Zusammenarbeit mit benachbarten Institutionen im In- und Ausland. Seit dem 1.2.2011 bilden die Landeserdbebendienste von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zusammen den Verbund “Erdbebendienst Südwest“.

Der LED erfüllt für Baden-Württemberg die folgenden Aufgaben:

  • Erdbebenmessung durch ein landesweites Messnetz
  • Bereitstellung von Erdbebeninformationen und seismischen Messdaten
  • Erfassung von Wahrnehmungen und Schäden bei Erdbeben
  • Fachberatung in seismologischen Fragen

Nach Erdbeben, bei denen zu erwarten ist, dass die Erschütterungen im Land spürbar sind, wird unmittelbar das Lagezentrum im Innenministerium informiert.

Nutzer der Informationen und Daten des LED sind Öffentlichkeit, Presse und andere Medien, Polizei und Katastrophenschutz, Betreiber von technischen Großanlagen, Schadensversicherungen, Gutachter, Normungsgremien, Behörden und Forschungseinrichtungen.

Tipp: Eine Liste der aktuellen Erdbeben ist im Internet verfügbar. Weitere Informationen zu Erdbeben in Baden-Württemberg finden Sie im Portal des LED. Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Zur Ergänzung seiner Messungen bittet der LED um Ihre Mitteilung zu Wahrnehmungen und Auswirkungen von Erdbeben in einem Internetformular.

Keine zugeordnete Leistungen vorhanden.

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Regierungspräsidium Freiburg hat ihn am 10.01.2013 freigegeben.