Jugendarrestanstalt Rastatt

Jugendarrestanstalt Rastatt
Hausanschrift
Ottersdorfer Straße 17
76437 Rastatt
Telefon
07222/ 7864-10
Fax
07222/ 7864-26
E-Mail
Internet

Beschreibung

Die Jugendarrestanstalt befindet sich zentral in der Stadtmitte der Barock- und Residenzstadt Rastatt. Sie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Die Anstalt wurde 2005 vollständig renoviert und modernisiert.

Im September 2010 wurde aus der ehemaligen Jugenduntersuchungshaftanstalt, eine Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe, die neue Jugendarrestanstalt Rastatt. Diese ist für den Jugendarrestvollzug im Landesteil Baden sowie den Gerichtsbezirk Rottweil und Heilbronn zuständig. Während der Arrestzeit soll den Jugendlichen einerseits zum Bewusstsein gebracht werden, dass sie für das begangene Unrecht einzustehen haben. Andererseits soll versucht werden, erzieherisch auf sie einzuwirken und ihnen bei der Bewältigung der Schwierigkeiten zu helfen, die zur Straftat geführt haben. In unterschiedlichen Beschäftigungsangeboten von Werken über Sport bis zu Unterricht sollen die Jugendlichen die Bestätigung und den Erfolg finden, den sie bei ihren bisherigen Erfahrungen missen mussten. Es wird versucht, persönliche Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, mit der Familie, mit dem Freund oder der Freundin und ggf. mit Drogen in intensiven persönlichen Gesprächen zu einer gemeinsamen Lösung zu führen. Für die Umsetzung der erzieherischen Maßnahmen sind in der Anstalt neben Beamten des allgemeinen Justizvollzuges ein Psychologe, ein Sozialarbeiter, ein Lehrer und mehrere nebenamtliche Kräfte wie Sport- und Arbeitstherapeuten tätig. Auch die Drogenberatung wird in geeigneten Fällen hinzugezogen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Arrestanten zu gemeinnützigen Arbeitsstunden extern zu verpflichten. Schülern und Auszubildenden wird in geeigneten Fällen der Schulbesuch oder die Fortführung ihrer Ausbildung während des Arrestes ermöglicht.

Die Leitung der Anstalt ist, insoweit erstmalig in Baden-Württemberg, zwischen dem Leiter der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe (zuständig für das Personalwesen und die Versorgung der JAA) und dem Vollzugsleiter, einem Jugendrichter am Amtsgericht Rastatt (zuständig für alle Entscheidungen, die die Arrestanten betreffen), geteilt.

Um einen sinnvollen und effektiven Jugendarrestvollzug durchführen zu können, wird die Anstalt von dem Verein für soziale Rechtspflege Baden-Baden unterstützt. Dieser gemeinnützige Verein wird hauptsächlich aus Geldspenden unter Zuweisung von Geldbußen finanziert.

 

Zuständigkeit

Die Zuständigkeit der Jugendarrestanstalt Rastatt ergibt sich aus dem Vollstreckungsplan für das Land Baden-Württemberg.

Keine zugeordnete Leistungen vorhanden.

Organisationseinheiten