Dezernat 3 [Landratsamt Main-Tauber-Kreis]

Kontaktmöglichkeiten

Telefon
09341 / 82-5705
Fax
09341 / 82-5800
E-Mail
infos@main-tauber-kreis.de
 
 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 08:00 - 12:30 Uhr Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

Beschreibung










Dezernent Jochen Müssig

 

Das Dezernat 3 ist mit Kreisentwicklung, Kultur und Bildung überschrieben.

Es umfasst die Ämter:

30 – Schulen/Bildung/ÖPNV
31 - Amt für Kultur und Tourismus/Archriv
32 – Kommunalamt
33 – Verkehrsamt
und den Eigenbetrieb Kloster Bronnbach

sowie die Wirtschaftsförderung Main-Tauber GmbH.

In allen Aufgabenbereichen des Dezernates 3 geht es um strukturelle Verbesserungen, um die Fortentwicklung der Kreiseinrichtungen oder kreisbezogener Angebote. Aufgabenschwerpunkte liegen in der Fortentwicklung des ÖPNV einschließlich des Schienenpersonennahverkehrs sowie der Beruflichen und Sonderschulen. Bildung ist ein hohes Gut, und deshalb wird dies innerhalb der Landkreisverwaltung als besondere Herausforderung gesehen.

Weitere bedeutende Kreiseinrichtungen sind das Kreismedienzentrum, das Kloster Bronnbach, die touristische Vermarktungseinheit „Liebliches Taubertal“ und das Kreisarchiv im Archivverbund Main-Tauber in Bronnbach.

Auf den Main-Tauber-Kreis bezogene Angebote werden im Aufgabenbereich der Wirtschaftsförderung durch die Wirtschaftsförderung Main-Tauber GmbH (WMT) und im Tourismus über das „Liebliche Taubertal“ entwickelt. Für die Kultur sind die „Bronnbacher Kultouren“ oder die mitbeworbenen Aktivitäten der Städte und Gemeinden unter den Überschriften „Tauberfränkischer Sommer“ und „Tauberfränkischer Herbst“ zu erwähnen. Für die kreisweite Kulturarbeit zeichnet das Amt für Kultur/Tourismus/Archiv verantwortlich.

Der Öffentliche Personennahverkehr (Bus und Bahn) wird mit den Partnern Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und Verkehrsgesellschaft Main-Tauber (VGMT) und den externen Organisationseinheiten Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) und WestFrankenBahn entwickelt.

Zum Aufgabengebiet des Dezernates 3 zählt auch die Verkehrsicherheit. Hier geht es beispielsweise um die Erteilung oder den Entzug von Fahrerlaubnissen, die Zu- und Abmeldung von Kraftfahrzeugen oder die Durchführung von Verkehrsschauen. Zuständig ist das Kreisentwicklungsdezernat auch für die Kommunalaufsicht über 16 kreisangehörige Städten und Gemeinden. Neben den haushaltsrechtlichen Erfordernissen und Genehmigungen stehen auch die Prüfung von Eigenbetrieben oder Zweckverbänden der Gemeinden an. Das Aufgabenfeld wird mit dem Personenstandsrecht komplettiert.