Gesundheit auf Reisen

Wenn Sie eine Reise planen, sollten Sie sich im Vorfeld auch über Gesundheitsrisiken am Urlaubsort informieren. Möglicherweise besteht in Ihrem Urlaubsland ein besonderes Risiko, an bestimmten Infektionskrankheiten zu erkranken. Beachten Sie besonders bei Reisen in tropische Gebiete die Informationen über Tropenkrankheiten wie z.B. Malaria und Vorbeugemaßnahmen.

In der Regel gibt es für die meisten Länder empfohlene Schutzimpfungen. Für einige Länder sind diese sogar verpflichtend. Informieren Sie sich frühzeitig, welche Impfungen Sie für Ihr Reiseland benötigen, da bestimmte Impfungen mehrmals im Abstand einiger Monate erfolgen müssen. Bezüglich der Kosten der Impfung erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem Arzt.

Tipp: Das gesundheitliche Risiko für Reisen in bestimmte Länder kann sich oft sehr schnell ändern. Informieren Sie sich deshalb in jedem Fall über die aktuelle Situation in Ihrem Urlaubsland.

Krankenversicherung auf Reisen

In Ländern der Europäischen Union (EU) sind Sie in der Regel durch die Europäische Krankenversicherungskarte abgesichert und benötigen keinen Auslandskrankenschein mehr. Nicht in den Leistungen inbegriffen sind die Kosten für einen eventuell notwendigen Rücktransport nach Deutschland. Da die Kosten für diese Rücktransporte sehr hoch sind, sollten Sie dafür eine eigene Rückholversicherung abschließen.

Für Reisen in Länder, mit denen Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, sollten Sie für ausreichenden Schutz durch den Abschluss von privaten Versicherungen sorgen (Auslandskrankenversicherung, Rückholversicherung). Sinnvoll kann auch eine eigene Reiseunfallversicherung sein.

Vertiefende Informationen

Keine zugeordnete Elektronische Antragsstellung vorhanden.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Sozialministerium hat ihn am 20.07.2015 freigegeben.