Schülerbeförderungskosten [Vorgangsnummer 3329330]

30.10.2017 Thema: Schulische Bildung

Sehr geehrte Damen und Herren,
Mein Sohn macht in Ba-Wü eine Ausbildung zum Schuhmacher. Eine Berufsschule gibt es hier aber nicht. Er muss nun zum Blockunterricht nach München.
Bayern bezahlt für seine Schüler, wer bezahlt für Schüler aus Ba-Wü?
Bei der Wohnheimunterbringung gibt es seit Sommer diesen Jahres eine Regelung, Ba- Wü erstattet Kosten auch für Unterkunft in Bayern.
Wie sieht es mit den Fahrtkosten aus?
Mit freundlichen Grüßen

29.11.2017 Antwort: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

vom zuständigen Ministerium erhielten wir folgende Antwort:

In BW sind für die Schülerbeförderungskosten die jeweiligen Schulträger zuständig. Bei beruflichen Schulen sind das die Landkreise und die kreisfreien Städte. Diese haben einen möglichen Zuschuss in einer entsprechenden Satzung geregelt, er kann von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich sein und ist im Landkreis oder bei der kreisfreien Stadt, in dem sich der Ausbildungsplatz befindet, zu beantragen. Für Berufsschüler/-innen im Blockunterricht mit auswärtiger Unterbringung sind die Hin-und Rückfahrt zum Beginn und Ende eines Blocks unter Berücksichtigung eines Eigenanteils gegebenenfalls bezuschussungsfähig. Bitte erfragen Sie die für Sie geltenden Zuschussmodalitäten bei Ihrem Landkreis bzw. Ihrer kreisfreien Stadt. Das Land selbst erstattet keine Fahrkosten."

Zur Übersicht

Sie haben ein Anliegen, Verbesserungsvorschläge oder möchten uns Ihre konstruktive Kritik mitteilen?

Hier können Sie Ihr Anliegen einreichen:

Anliegen einreichen