Personalausweis [Vorgangsnummer 109087485]

02.03.2020 Thema: Personenstandswesen

Grundsatzfrage zum Personalausweis.: wenn dieser z.B. am 1.03.20 abläuft. Wird der dann nach einigen Tagen oder nach einer Woche absolut nicht mehr akzeptiert im Inland. Z. B. bei einer Behörde oder beim Blutspenden. Bitte kurze Info hierzu.

Freundlicher Gruß

02.04.2020 Antwort: Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Aus den einschlägigen Rechtsvorschriften ergibt sich, dass Personen im Sinne des § 1 Personalausweisgesetz sich mit einem gültigen Identitätsdokument wie z.B. einem Personalausweis oder einem Reisepass ausweisen können. Die maximale Gültigkeitsdauer von Pässen und Personalausweisen beträgt zehn Jahre. Eine gesetzliche Regelung zur Anerkennung von Identitätsdokumenten über den Ablauf der Gültigkeitsdauer hinaus ist nicht bekannt. Aus hiesiger Sicht sollte bei geringfügiger Überschreitung der Gültigkeitsdauer einzelfallbezogen abgewogen werden, ob das jeweilige Identitätsdokument für den konkreten Zweck ausreicht.

Überdies hat Deutschland mit einigen Europäischen Staaten vereinbart, dass deutsche Reisedokumente bis zu einem Jahr nach Ablauf der Gültigkeit grundsätzlich als Identitätsnachweis anerkannt werden sollten. Zu diesen Ländern zählen unter anderem Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Lichtenstein, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Schweiz, Slowenien.

Nähere Einzelheiten können Sie auch unter dem regelmäßig aktualisierten Link ( Anerkennung von Ausweisdokumenten) abrufen.

Eine Reisegarantie ist mit diesem europäischen Abkommen jedoch nicht verbunden. Um etwaige Schwierigkeiten bei der Reise mit abgelaufenen Dokumenten zu vermeiden, wird daher empfohlen, nur mit gültigen Dokumenten zu reisen.
Da derzeit eine Vielzahl von Staaten Einreisebeschränkungen erlassen haben, sollten Sie generell nur zwingend erforderliche Reisen antreten und sich vor Antritt der Reise über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen des Ziellandes informieren.

Zur Übersicht

Sie haben ein Anliegen, Verbesserungsvorschläge oder möchten uns Ihre konstruktive Kritik mitteilen?

Hier können Sie Ihr Anliegen einreichen:

Anliegen einreichen