Zum Inhalt

Inhalt

Vorgangsnummer 68

Thema
Steuern

16.12.2003

Bis vor kurzem waren verschiedene baden-württembergische Finanzämter (Kirchheim/T., Riedlingen, Geislingen, Esslingen, Ravensburg, Mosbach und Pforzheim) mit sehr guten und informativen Seiten im Internet vertreten. Leider mussten diese Internetauftritte, die allesamt ohne jegliche Kosten für den Staat aus Eigeninitiative der Beschäftigten entstanden, aufgrund einer Anordnung des Finanzministeriums vom Netz genommen werden. Die Anfragen auf diese Domains werden nun auf www.service-bw.de umgeleitet. Auf www.service-bw.de sucht der Kunde jedoch vergeblich nach seinem Finanzamt und den gewohnten Informationen. Mit viel Glück gelingt es ihm vielleicht, nach intensiver Suche und Dutzenden von Mausklicks das zu finden, was er ebenso gut hätte im Telefonbuch finden können: Anschrift und Telefonnummer seines Finanzamts! Ist das die Vorstellung des Finanzministeriums zum Thema Kundenfreundlichkeit und Bürgernähe?

Antwort Finanzministerium Baden-Württemberg am 19.12.2003

Auf der Grundlage der Entscheidung der Landesregierung zur Entwicklung eines landesweiten Portals "service-bw" (vormals "e-Bürgerdienste Baden-Württemberg") ist auch die Finanzverwaltung ab dem 19.12.2003 mit einer Internetpräsentation für den Bereich der Finanzämter vertreten, welche eng mit dem Verwaltungsportal des Landes verzahnt ist. Insbesondere nutzt die Finanzverwaltung die kostengünstige Möglichkeit der Datenhaltung und -pflege auf den Servern des Verwaltungsportals. Ein einheitliches Erscheinungsbild aller Finanzämter mit einheitlich strukturierten Inhalten war dabei unverzichtbare Zielvorgabe (Stichwort: "Corporate Identity"). Dies beinhaltet auch die Berücksichtigung der gesetzlichen Anforderungen an den diskriminierungs- und barrierefreien Zugang zu den Internetauftritten der Verwaltung. Leider musste für einen kurzen Übergangszeitraum zwischen der Aufgabe der privat initiierten Internetpräsenzen einzelner Finanzämter und dem offiziellen Auftritt der Steuerverwaltung eine Weiterleitung auf die Seiten des Behördenwegweisers erfolgen. Zukünftig steht den Bürgerinnen und Bürgern bereits bei der Eingabe der jeweiligen Finanzamtsadresse der Internetauftritt des gewünschten Finanzamts zur Verfügung. Die Internetpräsentation der Steuerverwaltung wird in Form einer Stufen-Lösung realisiert, damit bereits in einem ersten Schritt die wichtigsten Informationen für die Steuerbürger im Land flächendeckend zur Verfügung stehen. Dies sind insbesondere die Möglichkeit zum Download von Erklärungs- oder verwaltungsinternen Formularen bzw. Broschüren und Informationsschriften wie dem "Aktuellen Steuertipp". In den weiteren Stufen werden dann insbesondere amtsspezifische Informationen den Steuerbürgern zur Verfügung gestellt. Der Internetauftritt der Steuerverwaltung ist dynamisch gestaltet, so dass Verbesserungen und Erweiterungen des Serviceangebots immer möglich sind und auch zeitnah umgesetzt werden können.